Menü überspringen

MICHAEL VOGELEY

Travel Journalism • Professional Photoarchive • Films • Books

Shows • Expeditions • Outdoor Team Trainings • Experience Management

German|Deutsch English

News Archive

Unfortunately, news are available in German only!

[2017-11-11] Warmes Wanderparadies Malta und Gozo

Ingrid und Michael waren auf Recherchereise auf den Inseln zwischen Tunesien und Sizilien. Die Steilküsten beider Inseln sind beeindruckend. Vor allem das kleine Eiland Gozo ist ideal für den sonnenhungrigen Trekker.


[2017-09-26] Entdeckerland Armenien

Michael war in Armenien auf Entdeckungsreise, im ältesten christlichen Land der Erde, gelegen im Kaukasus, das fast nur aus Bergen besteht. Die Hauptstadt Eriwan (man erinnert sich noch an die Witze zu kommunistischer Zeit über „Radio Eriwan“) wird optisch beherrscht vom legendären Fünftausender Ararat. Ein Viertausender und mehr als ein halbes Hundert Vulkan-Dreitausender „schreien“ geradezu nach Skitouren, die Winter sind schneereich, Skibergsteiger gibt es so gut wie nicht im Land zwischen dem Schwarzen Meer und der Kaspischen See. Ski- und Winter-Erstbesteigungen warten. Auch Sportkletterer kommen auf ihre Kosten. Mountainbiken ist ideal, erfordert aber Pioniergeist. Markierte Wege gibt es nicht, detaillierte Karten sind kaum zu bekommen. Nicht alle Gipfel sind bestiegen. Der Abenteurer und Pionier ist gefragt. Die ehemalige GUS-Republik mausert sich, der Tourismus entwickelt sich zaghaft. Auch Deutschland und die EU sind engagiert um das Land mit zu entwickeln. Zweieinhalb Millionen Einwohner auf einer Fläche, die etwa der Belgiens entspricht. Der Bergsteiger ist oft noch Pionier. Und die Menschen sind umwerfend gastfreundlich.


[2016-12-30] Pura vida - Abenteuer im Naturparadies Costa Rica

Das mittelamerikanische Land, kleiner als das deutsche Bundesland Niedersachsen oder die Schweiz, ist eine tiefgrüne Oase der Friedfertigkeit. Ein Drittel des Landes steht unter Naturschutz. Die exotische Artenvielfalt ist größer als die in den USA und Europa zusammen - atemberaubend, ein Superlativ der Natur. Einen Monat durchstreiften Ingrid und Michael das kleine Land und stellten fest, dass scheinbar alle Wege zu Wasserfällen, nebligen Kraterseen, Regenwäldern oder einsamen Dschungelstränden führen. Ob zu Fuß oder mit dem Kajak: Das tropische Abenteuerland wartet auf Entdecker. Pura vida, das pure Leben, nennen es die ticos, die freundlichen Einwohner. Tipp für die Basisorganisation in der Zivilisation vor Ort für deutschsprachige Abenteurer ist www.bella-aventura.com .


[2016-09-17] Herausforderung Island-Trekking

Michael war drei Wochen auf der Insel aus Feuer und Eis unterwegs. Mit gewichtigem Rucksack und solo. Auch auf dem Top-Ten-Welttrail "Feuerwerk" Laugavegur durch die bunten Ryolithberge des Fjallabak und dem spannenden Fimmförduháls am berüchtigten Eyafjallajökull, der 2010 durch seine gigantischen Eruptionen den Flugverkehr lahm legte. Gletscher, Wüste, Vulkanismus, Stürme, Fotolicht der Superlative, meist menschenleer ... Trekkers Traum im schlechtwettergebeutelten, dünn besiedelten Eiland unter dem Polarkreis.


[2014-12-04] Intensives Interview in Bayern2-Radio

Michael befindet sich bei seinem Interview auf Bayern2-Radio in bester Gesellschaft mit z.B. Bundespräsident a.D. Richard von Weizsäcker, Egon Bahr, Wolf Biermann, Senta Berger, Karlheinz Böhm, Hans-Dietrich Genscher, Sandra Maischberger, Alfred Biolek, Exminister Müntefering…. Und vielen anderen Gästen ohne große Namen, dafür mit großen Lebensgeschichten.

"Eins zu Eins" im Bayern2-Radio bedeutet: Gespräche unter vier Augen. Über Erfahrungen und Einsichten, über einschneidende Erlebnisse und große Erfolge. Biografische Gespräche mit Menschen, die eine spannende Lebensgeschichte oder einen außergewöhnlichen Beruf haben. Menschen, die etwas bewegen - aus persönlichem Engagement heraus oder durch ihre Position in Politik, Kultur und Wissenschaft. Es geht um die Person und die Persönlichkeit.


[2014-11-17] Dia-Show über Europas wilden Norden

Willkommen auf den renommierten „Munich Mountains“ Alpintage 2014 des Deutscher Alpenverein München & Oberland und DAV Summit Club in der faszinierenden BMW Welt im Olympia-Park der Bayern-Metropole.

Sonntag, 23.11.2014, 16.00 Uhr, referiert Michael Vogeley im Auditorium mit einer Bildshow über Reisen in die wilde Welt im Norden Europas.

Skandinavische Trekking-Highlights: Finnland, Schweden, Norwegen und Spitzbergen

Näheres unter www.davplus.de/alpintag .


[2014-11-17] Der englische Fernwanderweg South West Coast Path

Michael erkundete im August/September 2014 den grandiosen Küstenpfad in Cornwall und Devon an der Südwestecke Englands und erlebte eine grandiose Landschaft. Mehr als 1000 km ist der ehemalige Zöllnerpfad lang und führt immer in Seenähe über oft spektakuläre Klippen. Nebenbei: Die Erfahrungen mit den getroffenen Engländern war durchwegs positiv, das "schwere Erbe der englischen Küche" gar nicht so schlimm. Und die "lauwarme Cervisia" (Asterix), das Bier, war hervorragend.


[2014-04-12] Schneeschuhtouren im frostigen Finnisch-Lappland

Es war eine - gewohnte und geliebte - Herausforderung: Im März 2014 erkundete Michael solo Schneeschuhtouren im finnischen Karelien an der russischen Grenze. Bei bis minus 30 Grad C und 80 kmh Wind herrschten nach dem Chill-Faktor ungefähr subjektiv empfundene minus 55 Grad C. Die Gipfelbesteigungen - keine war über 500 Meter, aber immer mit grandioser Aussicht, da hier die Taiga nur bis etwa 400 Meter herauf reicht - wiederholte er wenig später bei wesentlich moderateren Minus-Temperaturen als Führer mit Teilnehmern des DAV Summit Club.   


[2014-03-06] Sechs Aufsätze über die schönsten Fernwanderwege

In Der Bergsteiger, Ausgaben Februar und März 2014, erschienen von Michael sechs Vorschläge für Fernwanderwege. Darunter die berühmte Transversale der Alpen GTA, der Alpe Adria Trail vom Glockner nach Triest, die Pyrenäen-Traverse auf dem GR10 vom Atlantik zum Mittelmeer, München-Venedig und der König-Ludwig-Weg vor der oberbayerischen Haustür.


[2013-12-02] Neuer Artikel

Mit Rentieren durch die Laponia Heritage Area


[2013-11-09] Artikel „Laponia Rentrek“ im Jubiläumsheft ALPIN

„Fernweh! Einer der Top Ten der Trekking-Routen. Von Korsika bis Patagonien.“ So titelt das Magazin ALPIN zu seinem 50. Jubiläum und stellt die schönsten Trekkings der Erde vor. Darunter das Trekking mit Rentieren durch das schwedische UNESCO-Weltnaturerbe Laponia, von Michael entwickelt und dort bildlastig beschrieben: „Der Geruch von Feuer und Freiheit“. Es war eine besondere Ehre, denn Michael arbeitete schon seit der Gründung der damals noch „Alpinismus“ genannten Publikation mit dem legendären Gründer Toni Hiebeler zusammen.


[2013-11-09] Vortrag „Terra Polaris“ während der Munich Mountains am 17.11.2013

Michael referiert während der Munich Montains Alpintage des DAV und des Summit Club am Sonntag, 17. November 2013, 15.00 Uhr, Tagungsraum 2, über die Faszination der Polargebiete und stellt dabei auch die polaren Programme des DAV Summit Club vor. Die renommierte Veranstaltung und der Vortrag sind kostenfrei.  


[2013-11-09] Erkundung des unbekannte Corfu Trail

Ingrid und Michael waren im Oktober 2013 über zwei Wochen auf der grünsten griechischen Insel Korfu unterwegs. Ziel: Die Begehung des kaum bekannten Corfu Trail, der die Insel über etwa 150 Kilometer von Süd nach Nord durchquert. Die Küsten-Landschaft ist oft atemberaubend, die Stimmung im Landesinneren fast meditativ. Auf dem von der Orientierung her recht anspruchsvollen Pfad wurde kein einziger anderer Wanderer getroffen! Die Tour ist in Michael's neuem Buch „Fernwanderwege Europas“ beschrieben.


[2013-11-09] Michaels neues Buch "Die schönsten Fernwanderwege Europas" ist im Oktober 2013 erschienen

Europa zu Fuß erleben, von Lappland bis Gibraltar. Wandern, so weit die Füße tragen. Zumindest viele Hundert Kilometer und mehrere Tage am Stück. Das haben alle Fernwanderwege gemein. Ansonsten können sie sehr unterschiedlich sein. Von der Urwelt geprägt ist beispielsweise der Laugavegur auf Island, wohingegen man auf dem spanischen Jakobsweg eher selten alleine läuft. Michael stellt in seinem neuesten Buch Im Bruckmann Verlag, München,  (ISBN 978-3-7654-6036-4) 20 Weitwanderwege vor, mit allen ihren faszinierenden Besonderheiten des „alten“ Kontinents. Dazu gibt es die Fernwanderwege E1 bis E11 im Überblick. Näheres über das bildlastige Buch unter
http://www.bruckmann.de/titel-6036-fernwanderwege_in_europa_0.html .

Bestellungen mit personalisierter Widmung unter Bücher.


[2013-08-27] Michaels Interview bei RPR1

Die Sendung „Mein Abenteuer“ von Reiner Meutsch im Sender www.rpr1.de ist seit zwei Jahrzehnten etabliert, sehr renommiert und läuft immer am Sonntag zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr. Laut Media-Analyse hören mehr als 1,3 Millionen Zuhörer zu.

Michael war am Sonntag, 04. August 2013, wieder einmal Gast in der Sendung. Es war wie immer launig – und für die Hörer hoffentlich informativ. Viel Spaß beim Zuhören auf www.rpr1.de .


[2013-03-14] Multivision-Show in Berchtesgaden

Michael hält eine spannende Multivision-Show am

Mittwoch, 20. März 2013, 20.15 Uhr

in Berchtesgaden im Kongresshaus. Die renommierte BERGinale des DAV Berchtesgaden feiert ihren 15. Geburtstag.  

Trekken wo die Welt noch wild ist - Traumziele auf sieben Kontinenten

in Zusammenarbeit mit der Bergsteigerschule des Deutschen Alpenverein www.dav-summit-club.de


[2013-02-26] Trekking-Perlen auf der Iberischen Halbinsel

Für ein neues Buchprojekt waren Ingrid und Michael fast einen Monat rund um die Iberische Halbinsel unterwegs. Die dort entdeckten Outdoor-Kleinode in den erstaunlich zahlreichen naturgeschützten Gebieten Spaniens und Portugals erstaunten oft ob ihrer Wildheit.


[2013-02-26] Nostalgie

Zum 100jährigen Jubiläum der Sektion Bayerland des Deutscher Alpenverein leitete Michael eine Expedition zu den unerschlossenen Granitparadiesen an der äußersten Südspitze Grönlands. Zahlreiche Erstbegehungen und Erstbesteigungen waren damals dem historischen Datum angemessen. Vor kurzem folgte eine weitere Truppe aus der Sektion den "legendären Spuren" der Jubiläums-Expedition. Siehe http://www.draussen-unterwegs.de/Reisen/Groenland_2012/html/Reise.htm . Besonders der von Klaus Bierl, Walter Obster und Michael erstbegangene "Fünfzigerpfeiler" rief Begeisterung und Respekt hervor.


[2012-11-03] Porträt Michael im Merkur

Launiges Interview und Porträt im Starnberger Merkur über Michael Anfang November 2012:
http://www.merkur-online.de/lokales/herrsching/ohne-abenteuer-keine-freude-breitbrunn-andechs-vogeley-2594384.html


[2012-10-21] Managementvortrag Nordpol-Expedition

Vor einem halben Hundert Führungskräften einer neu gegründeten Unternehmensgruppe aus dem Baugewerbe hielt Michael am 26. Oktober 2012 in Düsseldorf einen Vortrag über „Nordpolexpedition – Warum Abenteuer im Geschäftsleben so wichtig sind“.

Die Reflexion über die Gemeinsamkeiten von herausfordernden Outdoor-Projekten  und Management in der Wirtschaft begeisterte – und erhellte! – die Entscheider. Moderiert wurde die Veranstaltung von Kristin Lamers, Freundin und Partnerin unserer Teaming-Projekte www.nature-teaming.de.


[2012-09-13] Zeit Online-Interview mit Fotostrecke über Buch Terra polaris

Michael hat in Zeit Online ein viel beachtetes Interview gegeben und ein Dutzend seiner Bilder aus seinem Buch Terra Polaris beigesteuert.

Bitte klicken Sie hier für das Interview und die Bilder bei Zeit Online.


[2012-02-24] Gespräch Jürgen Drensek und Michael Vogeley im Reiseradio.org

20. Februar 2012: Im Trailer des renommierten Reiseradios meines Kollegen Jürgen Drensek, Vorstand der Vereinigung deutscher Reisejournalisten VDRJ, steht: „Und noch einen Buchtipp gibt es heute. Ein richtig schwerer Bildband über die Terra Polaris, also das Trekking in der Arktis und Antarktis. Das ist auch kein Produkt, das mal eben so über den Counter geht, aber manchmal ist Coffeetable Reisen ja auch sehr befriedigend. Ich sprach mit Michael Vogeley, der seine Lust am Abenteuer jedes Jahr ausleben muss. Ein Reisejournalist der ganz besonderen Art.“

http://wasmitreisen.de/index.php?s=+++vogeley. Es wurde ein zweiteiliges Interview (> rechts oben für den 2. Teil klicken).


[2012-01-05] Radiointerview am 08.Januar 2012

Spannendes Interview auf Radio Arabella über Michaels neue Bücher, allen voran „Trekking-Traumziele auf allen Kontinenten“ – launiger Interviewer war der als Schauspieler, Talkmaster, Moderator, Autor und Popsänger bekannte Alexander-Klaus Stecher.

Sendung verpasst? Hier können Sie sie nochmal als Podcast anhören.


[2011-12-15] Neuer, hervorragend besprochener Bildband von Michael im Bergverlag Rother, Oberhaching, erschienen

Dieses Buch ist das erste seiner Art. Niemals zuvor wurde eine solche Fülle polarer Trekkingmöglichkeiten in all ihren Facetten vorgestellt. Dieses Buch soll neugierig machen und Kreativität wecken für ungewöhnliche Trekking-Möglichkeiten in den obersten und untersten Regionen des Globus. Auf "Wegen" ohne Farbklecksen, dorthin, wo niemand für einen gedacht hat und es kaum Rezeptbücher gibt. Vom Nordpol, über Grönland, Baffin Island, Alaska, Island, Skandinavien – bis hin zur Antarktischen Kontinent, Südgeorgien und Patagonien und Feuerland. Wer in diesen magischen Breiten trekkt, kehrt wieder zurück, verfällt der durchsichtigen Klarheit des Lichts, der Ursprünglichkeit der Natur und der Einsamkeit des erkundeten Landes.

Es warten eine erstaunliche Vielfalt an Trekkingformen: Wandern, Kajak, Skitouren, Hundeschlittenreisen, Langlaufen, Klettern … Der Fantasie des Trekkers sind keine Grenzen gesetzt. Wo auf der Welt findet man bessere Trekkingvoraussetzungen?

Vielfach verbindet man mit hohen und tiefen Breiten die Vorstellung einer dunklen, eiskalten Wüstenei. Doch die Wüste lebt. Der Artenreichtum ist unglaublich, in der Antarktis gibt es gar die dichteste Ansammlung an Tieren auf der Erde.

Für Entdeckertypen ist Terra incognita ein Paradies. Tausende Kilometer unbewohnter Küstengebiete. Kühle Landschaft, unermesslich, unberührt, einmalig. Mächtige Gebirge, gewaltig, rau, grandios und in ihrer Wucht herausfordernd. Jahrtausende altes Eis, ständig in Bewegung, bizarr, skurril, fantastisch.

Welcher Trekker träumt nicht davon, jungfräuliche Berge zu besteigen, nie berührte Wände zu klettern oder an unvermessenen Küsten zu paddeln? Nirgends stehen so viele unbestiegene Berge wie in den Polargebieten - ein alpiner Garten Eden wartet.

Die Kanadier haben einen Aphorismus: Wer einmal da "oben" (oder da "unten") war, ist „arctic bitten“ -  "gebissen", angefressen von großartigen Natur. Er kehrt immer wieder zurück.

Michael Vogeley, Terra polaris – Trekking-Highlights in der Arktis und Antarktis, 304 Seiten, ca. 300 Fotos + Karten + Höhenprofile, Leinen mit Schutzumschlag, ISBN 978-3-7633-7059-7, EUR 49,90. Direktbestellung – auf Wunsch mit Widmung – per email an mail (at) michael-vogeley.de. (Siehe auch Bücher)


[2011-03-12] Neues Buch von Michael im AS Verlag, Zürich, erschienen

Trekken, wo die Welt noch wild ist –Abenteuertouren auf allen Kontinenten

Seit mehr als vier Jahrzehnten ist Michael Vogeley mit der Neugier eines Entdeckers auf allen Kontinenten unterwegs: Europa, Afrika, Nordamerika, Südamerika, Asien, Australien und Ozeanien, Antarktis. Die dort von Michael Vogeley entdeckten «Trekking-Perlen» sind meist unbekannt, abseits irgendwelcher «Konfektion», und sie sind spannend erzählt und faszinierend bebildert.

Michael Vogeley, Trekking Traumziele - Abenteuertouren auf allen Kontinenten, ca. 208 Seiten, ca. 220 Abb. vierfarbig, 21 x 27 cm, Leinen mit Schutzumschlag, ISBN 978-3-909111-83-1, EUR 36,50 / EUR (A) 37,50 / CHF 58.–

Direktbestellung - auf Wunsch mit Widmung - per email an mail (at) michael-vogeley.de.

(siehe auch Registerkarte "Bücher")


[2010-12-26] Summit – Bergsteigertreffen des DAV Summit Club im Januar 2011

Michael referiert am 22. und 23. Januar über Trekkingmöglichkeiten in den südfranzösischen Cevennen und dem Bergsteigerzentrum Skandinaviens Jotunheimen in Norwegen.

Näheres unter www.dav-summit-club.de.


[2010-12-26] Neue Homepage online

Pünktlich zum Jahreswechsel ist unsere website „relaunched“. Ein großer Dank gilt unserem unermüdlichen und kompetenten Webmaster Axel Beck.


[2010] Und immer wieder Eselei

Im September führte Michael ein Trekking mit Eseln als Tragtiere durch den einsamsten Teil des Massiv Central in Südfrankreich.


[2010] Arctic Circle Trail

Nach einem Skiunfall im Januar mit Bänderriss und Operation im linken Knie ist Michael im August/September wieder fit und auf dem Polarkreis in Grönland unterwegs. Solo (und mit gewichtigem Rucksack) trekkt er ca. 175 km pfadlos in der Wildnis der Westküste.


[2009] Zu den Viertausendern im Atlas

Im Mai führt Michael ein anspruchsvolles Trekking zu den höchsten Gipfeln Nordafrikas. Unter anderem steht der Djebel Toubkal, 4.167 m, auf dem Programm. Wüste, Schnee und heiße Sonne ergeben im Berberland ein Kontrastprogramm.


[2009] Abenteuertage in der Sachsenlandhalle in Glauchau

6. bis 8. März startet ein Dia- und Film-Festival der besonderen Art. Mit dabei Weltklasseleute und Urgesteine wie „die großen deutschen Abenteurer“:

  • Achttausenderpaar Gerlinde Kaltenbrunner und Ralf Dujmovits
  • Extrembergsteiger Thomas Huber („Huberbuam“)
  • Kajaklegende Hans Memminger
  • „Sir Vival“ Rüdiger Nehberg

Und Michael mit seiner Bild- und Filmshow: terra polaris – Die letzten Abenteuer dieser Erde. Grenzerlebnisse und Urlandschaften von der Arktis bis zur Antarktis

Aus der Ausschreibung zu Michael’s Vortrag: „Packende Expeditionsberichte und Liebeserklärung an hohe und tiefe Breiten in einem. Mitreißende, hautnahe Erlebnisschilderungen, riskante Fahrten, einmalige Fotodokumente und sensationelle Filmaufnahmen in einem Vortrag, der vor Spannung knistert. Kalte Abenteuer an den eisigen Enden der Welt. Nordpol, Antarktis, Grönland, Spitzbergen, Patagonien, Feuerland, Baffin Island, Kanada, Sibirien… „Polarwolf“ Michael Vogeley berichtet von seinen verwegenen Unternehmungen.“

Näheres und Buchungen unter www.grenzenlos-expeditionen.de


[2008] Das Sehnsuchtsbuch: Neuer Katalog und web-Auftritt des DAV Summit Club

Unter www.dav-summit-club.de kann der neue Katalog für 2009 ff angefordert werden, oder es kann im Internet gestöbert werden. Es ist ein Sehnsuchtsbuch geworden! Michael ist u.a. mit folgenden Reisen vertreten:

  • Nordpol-Expedition
  • Cevennen – auf den Spuren von Robert Louis Stevenson oder durch den Nationalpark mit Eseln
  • Sensationelle Küsten in der Bretagne
  • Pilgern auf dem französischen Jakobsweg
  • Wildnistouren in Norwegen – Jotunheimen im Reich der Riesen

Und mit vielen Bildern.


[2008] Auf Trapperspuren durch Spitzbergen

Michael ist auf Langlaufski und mit Hundeschlitten im Mai durch die dann noch immer vereisten, einsamen Gebirge und an den wildreichen Küsten mit Huskygespannen unterwegs. Hinein in einen beginnenden Frühling und zu einer reichen Tierwelt: Walrosse, Füchse, Robben, Rentiere – und Eisbären. Durch das eisige Svalbard, in dem früher Fallensteller und Trapper unterwegs waren. Hier schrieb Christiane Ritter in den 30er Jahren ihr berühmtes Buch „Eine Frau erlebt die Polarnacht“. Tageslicht auf etwa 78 Grad Nord fast rund um die Uhr.


[2008] Nordpol wieder machbar

Nach Schwierigkeiten mit der Anreise via Sibirien wird die Expedition im April von Michael jetzt via Spitzbergen geleitet. Inklusive eines umfangreichen Trainings in Spitzbergen kostet die 19-Tage-Expedition zum Endpunkt inflationsverdächtige EUR 26.480. Die hohen Flugkosten und die sorgfältige Vorbereitung auf die anspruchsvolle Expedition sind die Erklärung. Das Erlebnis ist gewaltig, die Chancen, den magischen Punkt zu erreichen, realistisch hoch.


[2008] Wandern auf den Pfaden der Zöllner in der Bretagne

Von Ingrid und Michael neu entwickelt: Ab Juni führt Michael fantastisch schöne Wanderungen an den Weltwundern der Côte de Granit Rose und den Steilküsten der Halbinsel Camaret. Aus dem 1.300 km langen Naturspektakel des „Le Sentier des Douaniers“ wurden die schönsten Teilstücke zu einer Genusstour im doppelten Sinne des Wortes entwickelt.


[2008] Die Wüsten der VAR

Michael und Ingrid erkundeten im Januar und Februar Trekkingmöglichkeiten in den einsamen Fels- und perfekten Sandwüsten von Dubai, Abu Dhabi, Tiva und Oman. Eine einsame und fantastische Naturwelt.


[2007] Nature Teaming im Konferenzraum und der Arktis

Moderiert durch Team Coach Wolf Lamers referierte Michael im November vor Führungskräften eines deutschen Automobilkonzerns über „Warum Abenteuer so wichtig sind“. Die Trainingseffekte am Beispiel einer Nordpol-Expedition sorgten für Kühle im beheizten Saal …

Bei einer ähnlichen Veranstaltung im März in Nordfinnland über dem Polarkreis war die Atmosphäre besonders passend: Auf einem gefrorenen See um Mitternacht vor 130 Gästen eines deutschen Elektrokonzerns über weiße Themen und deren Auswirkungen auf das Teamverhalten zu referieren ist Nature Teaming in Perfektion.


[2007] Kempten, inzwischen eine Institution

Auf dem renommierten Bergsteigertreffen vom 2. bis 4. November war wieder einmal „die Hölle los“ oder besser der Himmel zuhause. Erstklassige und namhafte Referenten faszinierten mit weltweiten Themen. Michael brachte die eisige Welt des Nordpol in Bild und Ton nahe, stellte ungewöhnliche Trekkingziele in seiner Wahlheimat Frankreich vor und referierte in einem Bildfeuerwerk über die warmen Inseln über dem Polarkreis, die Lofoten im Eismeer. 50 Jahre DAV Summit Club forderte Besonderes heraus.


[2007] Patagonien: Inlandeisexpedition – Entdecker gesucht

Reinhold Messner hat die Tour letzten November erstmals für den DAV Summit Club geführt. Im Dezember 2007 leitet Michael diese anspruchsvolle Ski-Expedition über das Nördliche Patagonische Inlandeis. Ein Unternehmen, das bisher nur ein halb Dutzend Mal geschafft wurde. Durch Urwald und Spaltengewirr – und die berüchtigten patagonischen Stürme.


[2007] Auf dem Polarkreis unterwegs in Grönland

Michael führt zum 50jährigen Jubiläum der Gründung des DAV Summit Club im Sommer ein Sonder-Trekking an der Westküste Grönlands auf dem Arctic Circle Trail unter der Mitternachtssonne. Gewichtige Rucksäcke durch die beeindruckende Wildnis über zehn Tage zu tragen ist Voraussetzung. Wer sich in grandioser Natur schinden mag…


[2006] DAV Summit Club: Trekkertreffen in Kempten

Michael stellt zur Katalogtaufe 2007 beim Trekkertreffen am 4.11. in einem Vortrag die neue, sehr schwierige Expedition zum Magnetischen Nordpol 2008 im Treibeis nördlich der legendären Nordwest-Passage vor. Das herausfordernde Unternehmen ist eine Tour „für die Besten“. Mit dabei Sjur Mördre, Weltklassemann in Sachen Eis.

Weitere Referate: Unbekanntes Südfrankreich (4.11., Cevennen und Corbières), 5.11. Lofoten und Spitzbergen, plus Tasmanien, die Abenteuerinsel Australiens.


[2006] Allein über die Pyrenäen: Vom Atlantischen Ozean zum Mittelmeer

Michael war von Ende Juni bis zu seinem Geburtstag im August auf der Haute Randonée Pyrénéenne HRP unterwegs. Ca. 500 km Luftlinie, in der Realität so um 700 km und 90.000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg, in 43 Tagen. Es war eine überraschend anspruchsvolle, oft hochalpine Tour. Start in Hendaye am Atlantik bis nach Banyuls am Mittelmeer.

„Die Pyrenäen sind ein vielseitiges Kleinod mit fünf Sternen. Sanft und wild. Touristisch oder weltenfern. Exotisch, malerisch, bunt, alpin.“ (Michael)


[2006] Auf den Spuren der geheimnisvollen Katharer mit einem TV-Team

Vom 22.09. bis 01.10. führte Michael eine Gruppe des DAV Summit Club erstmals in die südfranzösischen Corbièren und die Pyrenäen. Eine historisch und landschaftlich sehr spannende Tour. Die kühnen Katharerburgen und –wege sind im deutschsprachigen Raum fast unbekannt. Es entstand ein 28-Minuten-Film für die Sendung „Fernweh“ des Bayerischen Fernsehen, die erfahrungsgemäß in mehreren 3. Programmen der ARD ausgestrahlt wird.


[2006] boot

Auf der weltgrößten Bootsmesse vom 21. bis 29 Januar in Düsseldorf hielt Michael in Halle 11 in der „Wassersport mobil“ Vorträge und zeigte Fernsehfilme über einige seiner weltweiten Paddelabenteuer: Magellanstraße, Sahara (!), Grönland.

wdr/ARD: Life talk in der Sendung boot’06 am Sonntag, 22. Januar, 20.15 Uhr, über einige von Michael’s Kanu-Expeditionen.


[2005] Südfrankreich-Highlights

Die selten schönen Wandertouren „Edelsteine der Provence“ und „Auf den Spuren der Katharer“ wurden in Zusammenarbeit mit dem DAV Summit Clubentwickelt. Näheres siehe ab Januar 2006 unter www.dav-summit-club.de (Europa, Frankreich).


[2005] Auf den Spuren von R.L. Stevenson

Führung für den DAV Summit Club in einem der schönsten und einsamsten Gebirge Südeuropas. Ein Film über diese Tour ist im Bayerischen Fernsehen am Sonntag, 30. Oktober, in der renommierten Sendung „Fernweh“, 17.05 Uhr, zu sehen. Wiederholungen in arte.


[2005] Führungs- und Vortragsreise auf der MS Bremen

Auf Einladung von Hapag Lloyd haben Ingrid und Michael während einer Kreuzfahrt (diverse Kanareninseln, Madeira, Marokko, Gibraltar, Malaga) im Mai über ihre weltweiten Reisen referiert. Michael führte. Mit Diashows wie „Die letzten Abenteuer dieser Erde“, „South Georgia/Antarktis – Auf den Spuren von Sir Ernest Shackleton“ haben sie ihre Faszination des etwas anderen Reisens vermittelt.


[2005] Gefrorene Zeit

ZDF: Sendung am 19.04.2005 über Grönland, „Gefrorene Zeit“, die unter Michaels Beratung und Begleitung entstand (Wiederholungen in arte und ZDF.Doku-Kanal).


[2005] Australien/Tasmanien – Der letzte Kontinent

Bushwalks für Hartgesottene. Eine Erkundungsreise im März auf die fantastische Trekking- und Bergsteigerinsel Tasmanien brachte unglaublich schöne Möglichkeiten für Naturliebhaber. Der Erdteil war Michael’s letzter, noch nicht erkundeter Kontinent.

Drei Programme wurden entwickelt: Siehe www.dav-summit-club.de (Trekking weltweit, Australien).


[2005] Motivationsvortrag

Am 6. April für die Führungsmannschaft der Fa. Tyczka in Tegernsee.


[2005] C-B-R München/100 Jahre Faltboot

Zehn Vorträge: Michael hält täglich vom 19. – 23. Februar auf der Erfolgsmesse Caravan-Boot-Reisen auf dem Münchner Messegelände in Halle A5 Vorträge: In der Kanu-Welt, 14.30 Uhr, über die Erstbefahrung der Magellanstraße im Kajak zum Anlass des 100. Jubiläum des Faltboots; in der Outdoor-Welt, 15.30 Uhr, über ein Eseltrekking in den Cevennen.


[2005] DAV Summit Club, Trekkertreffen auf Mallorca

Schön waren die Führungstouren während der beginnenden Mandelblüte und sehr gut besucht drei Vorträge (Grönland, Eseltrekking Cevennen, Rentierwanderung in der Laponia World Heritage, Lappland) für den DAV Summit Club während eines besonderen event auf Mallorca. Das Wetter, die Verhältnisse und die Stimmung waren optimal.


[2004] Geo

Michael hat am GEO Spezial „Berge der Welt“ mitgearbeitet. Erscheinungstermin Anfang Dezember.


[2004] Vortrag

„Die letzten Abenteuer dieser Erde“ im AUDI-Zentrum Landshut am 19. Oktober.


[2004] Gefrorene Zeit

Arte sendet den im letzten Jahr bei schwierigen Dreharbeiten durch Beratung und Begleitung von Michael mit einem ZDF-Team entstandenen 45-Minuten-Film am 15. November, 19.00 Uhr. Wiederholung am 22. November, 14.00 Uhr.


[2004] Rentiertrekking in Schwedisch-Lappland

Michael war zur Erkundung einer außergewöhnlichen Tour für den DAV Summit Club 200 km nördlich des Polarkreises unterwegs. Das Ergebnis ist ein spektakuläres Angebot im Katalog 2005. In der neuen Laponia World Heritage Area, geschützt durch die UNESCO, mit Zentrum Sarek-Nationalpark, wurde ein „Edelsteintrekking“ entwickelt. „Natures Best“ schwärmt Swedisch Ecotourism über das Trekking mit den „ungewöhnlichsten Tragtieren der Welt“.


[2004] Mit einem Esel über die Cevennen

So lautet der Titel eines spannenden Buches von Robert Louis Stevenson. Man kennt den Autor. „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“, „Die Schatzinsel“… Der Reiseschriftsteller streifte 1878 durch eine der schönsten und einsamsten Gebirgslandschaften Südeuropas und schrieb darüberein launiges Buch. Michael hat diese originelle „Expedition“ ausgearbeitet und wird die Reisen leiten. Trittsichere Esel tragen das Gepäck auf diesem außergewöhnlichen Trekking über mehr als 240 km.

Zum Artikel über diese Reise


[2004] Outdoor Academy Sweden

Michael folgt einer Einladung ins wohlbekannte Lappland. Bei kühlen Sturmbiwaks, Eisklettern, schneetreibenden Langlauftouren, launigen Schneeschuhtrips und Samen-Besuchen war das kühle, nur saisonal bestehende und weltberühmte Eishotel ein Fotomotiv ersten Ranges. Künstler aus aller Welt verwirklichen sich für kurze Zeit in diesem ungewöhnlichen Projekt.


[2003] ZDF-Projekt „Gefrorene Zeit“

Michael berät und begleitet ein ZDF-Filmteam von September bis Oktober in Grönland. Das spannende Thema heißt „Gefrorene Zeit“. Neben spektakulären Aufnahmen in den gigantischen Gletschern der Diskobucht ist die Begleitung einer grönländischen Jäger-Familie an der fast menschenleeren Ostküste vom Sommer in den Winter hinein Leitfaden.

Infos zu den Themen: Herausforderung Grönland, Baffin, Tunu, Inlandsis, S.O.S. Eisberg


[2003] Nature-Teaming

Die Kooperation mit den Trainern Kristin und Wolf Lamers ist perfekt, die Kombination fast einmalig: Teamtraining und Incentive mit den Profis und Michael, dem „Manager on the Rocks“. In DIE WELT kann man noch mehr nachlesen.

Links: www.welt.de und www.nature-teaming.de


[2003] Eine Artikel- und Bildliste ist abrufbereit

Ab sofort ist eine Artikel- und Bildliste von Ingrid und Michael per eMail abrufbar). Die Informationen, Artikel, Aufsätze, Geschichten und das exzellente Bildmaterial aus sechs Kontinenten kann kostenfrei bestellt werden. Zu jedem angeforderten Thema werden Musterfotos mit versandt.


[2003] Dokumentarfilm „Trekking in der Diskobucht an der Westküste Grönlands“

Bayerisches Fernsehen. Film von Christoph Schuster über ein Trekking in der fantastischen Disko-Bucht an der Westküste Grönlands, 200 km nördlich des Polarkreis. Die Teilnehmer unter Leitung von Michael Vogeley erlebten in 10 Tagen 240 Sonnenstunden in einem der „sieben Weltwunder der Natur“. Wunderschöne Bilder. Wiederholung.


[2002] Dia-Vortrag: „Terra polaris incocnita“

Während der Outdoor-Tage in Erlangen für die Sportartikelfirma Eisert in bewährter Kooperation mit Salewa.


[2002] Rentier- und Hundeschlittentrip in Lappland für CAPITAL

Michael führt eine Hunde- und Rentierschlittentour im finnischen Lappland für das Wirtschaftsmagazin für abenteuer-orientierte Leser.


[2002] Dia-Vortragsreihe (auch mit Filmen)

Während des renommierten Trekkertreffen des DAV Summit Club mit 3000 Teilnehmern im Kongresszentrum von Berchtesgaden:

  • Terra polaris – Nordpol, Südpol, Grönland, Spitzbergen (Michael Vogeley)
  • Die Lofoten – Inselberge über dem Polarkreis (Ingrid Ferschoth-Vogeley)
  • Grönlands Diskobucht – eines der sieben Weltwunder der Natur (Michael Vogeley)
  • Antarktis – Auf den Spuren von Sir Ernest Shackleton durch South Georgia Island (Ingrid Ferschoth-Vogeley und Michael Vogeley)

[2002] Dokumentarfilm: Trekking in der Diskobucht an der Westküste Grönlands

06. Januar: Bayerisches Fernsehen, 17.00 – 17.30 Uhr. Film von Christoph Schuster über ein Trekking in der bizarre Disko-Bucht an der Westküste Grönlands, 200 km nördliche des Polarkreis. Die Teilnehmer unter Leitung von Michael Vogeley erlebten in 10 Tagen 240 Sonnenstunden in einem der „sieben Weltwunder der Natur“. Fantastische Aufnahmen sind garantiert.


[2002] Interview: Michael Vogeley und Reinhold Messner über South Georgia

01. Januar 2002: Radio Bayern2, 9.30 bis 9.55 Uhr. Interview mit Michael Vogeley und Reinhold Messner über South Georgia/Antarktis und den härtesten aller Polarforscher, Sir Ernest Shackleton, im Rahmen einer mehrteiligen Antarktis-Sendereihe. Spannende Frage: Wer hört sich so etwas nach einem durchzechten Jahreswechsel zu so früher Stunde an?

Zum Artikel über diese Expedition


[2002] Südpol aus eigener Kraft – die längste Skitour des Globus

Michael ist in den Startlöchern für eine zweieinhalbmonatige Skiexpedition: Von Hercules Inlet an der Küste bis zum Endpunkt auf 90. Grad Süd zur Amundsen-Scott-Base: 1.200 km mit Ski und selbst-gezogenen, gewichtigen Pulkas. Potente Interessenten dieser DAV Summit Club-Expedition, die das Reisevertragsrecht nicht in der Pulka haben und die mit dem zweifelhaften Attribut belegte „teuerste Skitour der Erde“ können sich mit einem Tourenbericht bewerben. Wer 10 Wochen Zeit hat, ein außergewöhnlich erfahrener Bergsteiger ist und mehr als Euro 59.000 aufbringen kann meldet sich unter www.michael-vogeley.de und www.dav-summit-club.de.


[2001] Mit dem Bayerischen Fernsehen in Grönland

Ein Filmteam des Bayerischen Fernsehen begleitet Michael in den schönsten Teil Grönlands, der Disko-Bucht, auf einem Trekking im Anblick der höchsten Eisberge der Welt.

Artikel über diese Expedition: Tunu und Inlandsis


[2001] Mitglied in der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten

„Der illustre Kreis macht mich stolz und wird mich befruchten“. Michael wird in den renommierten Kreis Vereinigung Deutscher Reisejournalisten VDRJ aufgenommen. Er ist auch Mitglied im Deutschen Journalistenverband/ Bayerischer Journalistenverband und European Travel Press.

Bildergalerie


[2001] Seekajaktour im Atoll Yap

Michael und Ingrid paddeln im exotischen Atoll Yap und erkundeten dort Seekajakmöglichkeiten. Ein besonderes Erlebnis – und ein ungewöhnliches Reiseziel – fanden sie auf den „Outer Islands“, der Yap Proper vorgelagerten Atolle. Mit Eingeborenen segelten sie mit archaischen Auslegerbooten durch die Inselwelt der Tropen. Ein besonderes Erlebnis waren die großen Mantas, die sich mit der Tiden zu ihren „Cleaning Stations“ treiben lassen. Putzerfische befreien sie dort von Parasiten. Exotisch: Vor dem Yap National Day probten die Einwohner der Dörfer ihre traditionellen Tänze. Farbig waren die Sitztänze der barbusigen Frauen.


[2001] CAPITAL-Leserreise Palau

Michael leitet eine Team-Reise für das Wirtschaftsmagazin CAPITAL nach Palau in die mikronesische Inselwelt: Paddeln mit Auslegerkanus durch die wilde Welt der Rock Islands, Urwald-Trekking und Begegnungen mit den touristisch kaum besuchten Bewohnern der Insel Babeldaob standen in der fantastischen Inselwelt der Tropen im Vordergrund: Zu Haien, Schildkröten, Unterwasserwracks aus dem 2. Weltkrieg und einer unwirklich vielfältige Unterwasserwelt vor Traumstränden.

Zum Artikel über diese Expedition


[2001] DAV Summit Club Trekkertreffen Berchtesgaden

Mit herausragendem Erfolg fand das Trekkertreffen des DAV Summit Club in Berchtesgaden statt. Michael und Ingrid hielten 8 Diavorträge über Grönland-Expeditionen, -trekkings und -Hundeschlittentouren, über South Georgia Island/Antarktis auf der Suche nach Shackletons verwehten Spuren und Bergsteigen auf den Lofoten. Etwa 800 Zuschauer waren begeistert. Michael konnte Sir Chris Bonington interviewen, die lebende britische Bergsteigerlegende (Annapurna-Südwand, Ogre-Drama, Grönland-Erstbesteigungen…). Das Resultat: Der aggressive Aufsatz New Playground of the World – Liegt in den Polargebieten die Zukunft des Bergsteigens? im Alpenvereinsjahrbuch 2002.


[2000] Michaels 2. Grönland-Durchquerung

In einem Monat rumpelte das Team mit Langlaufski und Hundeschlitten 600 km von der West- zur Ostküste. Michael führte eine 5-köpfige Gruppe von Kangerlussuaq nach Isertoq. Und er verfluchte seinen Leithund Sigurd, der manchmal partout nicht das tun wollte, was er wollte.

Zum Artikel über diese Expedition


[2000] South Georgia-Expedition „fröhlich gescheitert“

Michael startete mit einer Gruppe des DAV Summit Club in die Antarktis. Das Ziel: Den Spuren des härtesten Polarforscher, dem Briten Shackleton, zu folgen und die Durchquerung der vergletscherten Insel South Georgia nach zu vollziehen. „Shack“ hatte 1916 nach einer erfolglosen Antarktis-Expedition die Insel South Georgia in einem winzigen Rettungsboot über den stürmischsten Ozean der Erde erreicht. Die Überquerung der vergletscherten Insel zur bewohnten Walfangstation in der Stromness Bay ist eines der großen Fanale menschlichen Überlebenswillens. Die DAV Summit-Gruppe wollte mit Michael und dem Kanadier Dave Hahn (er fand am Everest mit Conrad Anker die Leiche Mallorys) exakt den Spuren Shackletons folgen. Nachts um 3 Uhr, saßen die Bergsteiger mit ihrer Ausrüstung in den Schlauchbooten, um vom ankernden Schiff in der wilden Kong Haakon Bay am originalen Startpunkt Shackletons angelandet zu werden. „Williwaws“ nennt man orkanartige Böen, die in antarktischen Regionen aus heiterem Himmel mit Orkanstärke und Schnellzuggeschwindigkeit von den Bergen fallen und die See zu Kochen bringen. Vogeley: „Als Bergsteiger ist es unrühmlich zu ersaufen.“ Das Schiff musste sich im Toben der Elemente aus der gefährlichen Bucht mit unreinen und unvermessenen Gewässern in den offenen Ozean retten. Damit gab es keine Chance, die Originalroute Shackletons nach zu vollziehen. Die Meinung des „fröhlich gescheiterten“ Teams: „Wir waren erfolgreich, weil wir zurückkehrten.“ Bergsteiger zu sein bedeutet, sich einem Spiel auszusetzen, was auch verloren werden kann. Und: „Das Können ist des Dürfens Maß“ (Purtscheller). Keiner hätte sich zugetraut, mit Ski und 20-Kilo-Rucksack bei Achtmeterwellen an Land zu schwimmen und dann die Ski anzuschnallen. Michael: „Die Natur war stärker – so etwas gibt es noch in unserer übertechnisierten Welt. Das ist gut!“ Shackletons Bergtour ist heute keine übermenschliche Leistung mehr, aber historisch von großem Interesse. Sie wurde inzwischen von Reinhold Messner (er brach sich dabei einen Fuß), Conrad Anker, und auch Arved Fuchs wiederholt. Ein IMAX-Film ist angelaufen. Hollywood-Regisseur Petersen („Das Boot“) soll einen Film über die Shackleton-Expedition planen. „Fröhlich gescheitert“ bedeutete für die Gruppe die Freiheit, die unglaubliche Insel, ein Gebirge im Meer, anders zu erkunden. Auf Skitouren und Trekkings. Aber auch durch die Begegnung mit einer schier unglaublichen Vielfalt antarktischer Fauna: Hunderttausende von Pinguinen, aggressive Pelzrobben, vieltonnenschwere Elefantenrobben, Albatrosse… Ein polarer Garten Eden. Diese Insel zu erleben – als Bergsteiger und als Naturfreund – machte es leicht, „fröhlich“ zu scheitern.

Zum Artikel über die Shackleton-Expedition


Salewa Meindl Goretex Klepper Faltboote Travellunch DAV Summit Club Silvretta